Hier werden Verfahren vorgestellt die wir selber noch Testen werden und mit denen wir Arbeiten.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

Tonaufnahme:

Bei Tonbandaufnahmen, auch EVP (Electronic Voice Phenomenon) genannt in unseren Bereich, gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten einmal die aktive Aufnahme und dann noch die  passive Aufnahme. Wir arbeiten mit beiden Verfahren.

Aktiv:

Bei dem aktiven Teil stellt jemand bei uns aus dem Team fragen, zum Beispiel:"  Ist ein Geist hier bei uns?"   

Passiv:

Hier werden keine Fragen gestellt, es wird extra  Ruhe gehalten. Auch wird es beim Move Test gerne eingesetzt ( Bericht Folgt).

Die Aufnahmen werden am PC ausgewertet ( WavePad ). Wenn wir mal etwas auf- genommen haben werden wir es Ausschneiden lauter machen und wenn es im aktiven Teil war ist auch die Fragestellung dabei. Weiter versuchen wir jedem unserer Teammitglieder einen USB Stick mitzugeben das jeder für sich reinhören kann und sich dann zu dem was er/sie hört  Notizen macht und aufschreibt. Wenn wir dann wieder zusammenkommen, vergleichen wir die gemachten Beobachtungen aller Mitglieder miteinander. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Move-Test:

Hierbei handelt es sich bei dem Test um ein ganz einfaches Prinzip. Wir nutzen dafür ein Kunststofftablett und Vogelsand, überwacht wird der Test mit einem K2 oder Cell-Sensor, dazu kommt noch ein Thermometer, ein EVP Gerät und eine Kamara zur Videoaufnahme  ( ob wir das jetzt mit der normalen Cam, Fullspektrum oder IR Cam machen wissen wir noch nicht das Testen wir noch aus).  

Wie gehen wir vor? Wir streuen den Vogelsand auf dem Tablett aus und schütteln es einmal glatt, dann kommen dort diverse Sachen drauf, dazu gleich mehr, dann wird der Versuch erstmal unter Video Überwachung sich selbst überlassen. Auch versuchen wir mal den Move Test mit dem Era-Cue Test ( Akustisch aber dann ohne EVP) zu kombinieren. Sinn und zweck des ganzen ist das wir vielleicht auf dem Video, Bewegungen im Sand nachvollziehen können ein Gegegenstand der bewegt oder sogar versucht wurde anzuheben, Finger oder Handspuren im Sand.

Was kann man alles dafür nehmen:

Wir stellen uns vor das man alles verwenden kann für den Test, wenn man zum Beispiel weiss aus welcher Epoche der Geist sein könnte Typische Gegenstände, zweiter Weltkrieg zum Beispiel eine Reichsmark, einen Orden, ein Zippo oder einfach nur eine Zigarette.

Dann gibt es noch Private Gegenstände zum Beispiel bei einer Privaten PU wo vielleicht der Geist der Oma vermutet wird, vielleicht den Ehering, die Stricknadeln wenn sie gerne gestrickt hat usw.

Leider gibt es auch Kindergeister, hier könnte man mit Spielzeug arbeiten.

Ihr seht es gibt viele möglichkeiten, auch soll man mit einer Petrieschale mit Eisenstaub, er soll sich in die Richtung Bewegen wo das Magnetfeld sich befindet, das wollen wir auch mit Testen platz dafür haben wir auf unserem Tablett.

Bilder zu verschiedenen Aufbauten folgen noch  und  auch unsere Erfahrungen damit.


1  

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Era-Cue-Test

Hier gibt es zwei möglichkeiten die auch gut zu Kombinieren sind, einmal den akustischen Test und den Visuellen Test.

Der akustische Test: 

Wenn wir jetzt zum Beispiel Wissen das der Geist aus der Epoche des zweiten Weltkrieges ist ( nur ein Beispiel) kann man vielleicht einen Marsch spielen, oder ein bekanntes Lied aus der Zeit was zur Aufmuterung der Truppen gedacht war als sowas wie ein Stück Heimaterinnerung. Man sollte natürlich nicht Heavy Metal spielen wenn der Geist aus dem 18 Jahrhundert stammt =).

Der visuelle Test:

Nehmen wir hier auch mal wieder den zweiten Weltkrieg, hier kann sich jemand aus unserem Team zum Beispiel ein Mann eine Uniform anziehen oder eine Frau ein schönes Kleid aus der Zeit. Diese kann man sich vielleicht beim grossen E.... bestellen, oder Secondhand Shop, ausleihen im Kostümverleih oder auch mal beim Theater anfragen die verleihen sowas auch schon mal.

Diese beiden Tests kann man auch wunderbar Kombinieren.

Worum geht es bei dem Test jetzt eigendlich? Das ist einfach erklärt Neugier. Wir versuchen eine dem Geist vertraute Atmosphäre zu verschaffen sei es mit Musik oder auch mit Kostüm. Natürlich wird das ganze auch überwacht mit Video, Messgeräten, Photos usw. So hoffen wir den Geist zu animieren seine Neugier zu zeigen und sich so bemerkbar zumachen.


1  


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Testphase:

Hot smell: (Heißer Geruch)

Bei dieser Methode versuchen wir anders wie sonst Paranormales zu wieder legen.
Viele haben vielleicht schon gehört das Leute einen Raum betretten haben und aus dem nichts hat es dort nach Pfeife oder Portwein gerochen hat, obwohl dort niemand ausser diesen Personen war.
So jetzt gehen wir mal in das Szenario rein, der Raum steht voll mit Möbel als Karl von Beispiel dort 18irgendwas dort gelebt hat, dieser war der Pfeife und den Portwein nicht abgeneigt genau wie seine Gäste die ihn Besucht haben. Jetzt in diesem Salone ein grosse Fenster zur Südseite, ganze Zeit steht die Sonne auf dem Fenster und diese verstärkt das Licht auf den unlackierte Holztisch, oder Kamieneinfassung als Beispiele. Jetzt an diesem Tag als die Besucher da sind ist die Sonne besonders stark und die "poren" des Holzes öffnen sich durch die Wärme und lassen ihr Geheimnis von Karl von Beispiel frei. So kommt es vor das Gerüche von längst vergangen Zeiten wieder aufleben. Wir betonen hier aber auch das wird wohl nicht immer zutreffen ist aber eine Möglichkeit.

So jetzt kommen wir hören die Geschichte und sagen das Testen wir mal. Wir nehmen einen herkömlichen Föhn zum Haare trocknen, erwärem vorsichtig eine Stelle an dem Tisch und richen immer und immer wieder ran, und siehe da ein Duft von Portwein und Pfeife steigen uns in die Nase.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Power amplifier: ( Energieverstärker)

Bei der Methode versuchen wir durch eine Plasmakugel, den "Wesenheiten" eine Energiequelle zugeben,ergo ihre benötigte Energie zu verstärken. Wir erhoffen uns dadurch Erfolge zuhaben, was den Kontakt zu diesen "Wesenheiten" erleichtert.

Auch hoffen wir das durch die Plasmakugel visuelle Erfolge vielleicht möglich sind. Man stelle sich das so vor, jeder kennt diese Kugeln noch wenn man einen Finger dranlegt gibt die Kugel ein sehr marktes Bild, die Blitze konzentrieren sich auf diesen Punkt und werden auch am Glas gut sichbar

Edit 19.04.2017: Wie wir bei den ersten Testläufen festgestellt haben, ist uns auf gefallen das es oft so aus sieht als ob jemand die Kugel anfasst. Dersweitern ist das Magnetfeld nicht von schlechten Eltern und lässt die Geräte in der nähe spinnen ( Umkreis 1 m ) aber wir wollen weiter versuchen als Energieverstärker zu arbeiten.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

EVP-Whitenoise:

Da wir keine Freunde von Ghostradio/Spiritbox sind, wollten wir trotzem ab und zu mal mit einem sogenannten "Träger" bei den EVP`s arbeiten. Von einer Fremdenquelle lassen wir ein leichtes White Noise (https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fes_Rauschen )laufen, so hoffen wir vielleicht mehr EVP zukriegen. Nachteil sind in meinen Augen wird ganz klar sein das die "Stimme" wirklich sehr gut sein muss, anders herum wollen wir nur mit sehr gut verständlichen EVP`s arbeiten.
Diese Methode wenden wir bei pasiven so auch aktiven EVP´s an, auch haben wir uns versichert das, das weiße rauschen "sauber" ist ( ohne störsignale). Haben es uns mehrfach angehört bevor es zum einsatz kam.

 

 

 

 

 

© Copyright by Ghosthunter-Team-Ruhrpott 2015-2017